2. Challenge Kampftag in Frankenberg

Auch beim 2. und letzten Kampftag der Challenge Series waren in Frankenberg rund  200 Starter aus über 20 hessischen Hessen sowie je einem Verein aus Nordrhein-Westfalen und Thüringen anwesend.

Die besten Vereine bei den Fortgeschrittenen waren FFT Schwalm-Eder, Budo Do Tameshi  (BDT) und Kampfsportfreunde Fulda, die insgesamt 27 Podiumsplätze erkämpften. Bei den Newcomern konnten sich die Kampfsportschule Lindemann, Budo Do Tameshi und der Kampfsportverein Black Eagle Butzbach im Medaillenspiegel nach ganz vorne kämpfen. Mit 8 Siegen insgesamt waren die Darmstädter Sportler vom BDT am erfolgreichsten.

Dank der guten Ausrichtung des KB Frankenberg sowie der Leistungen der eingesetzten Kampfrichter konnte man auch den zweiten Kampftag zeitig beenden, obwohl die Ergebnisermittlung bei der Challenge Series recht aufwändig ist und in Frankenberg auch die Siegerehrung durchgeführt wurde.

Das Team der Kampfsportschule Lindemann mit Trainer Andreas Lindemann (rechts) startete bei den Newcomern voll durch und sicherte sich mit 11 Podestplätzen den ersten Platz im Medaillenspiegel. (Welt)meisterliche Betreuung durch Andreas Lindemann (li.) und Andreas Weingärtner (re.) - da kann nicht mehr viel schief gehen.
Hans von Soest (BDT) wird Dritter bei den Herren LK -75 Kg (ADV). Andre Espenhain (BDT) mit Roundkick (Herren LK -75 Kg, 8. Platz).

Die Ergebnislisten mit Medaillenspiegel sind unter dem Menüpunkt "Ergebnisse" zu finden.



Text: Peter Trautwein
Fotos: Andreas Riem, Budo Do Tameshi, Kampfsportschule Lindemann